Aktuelles
Schule_Hort
Projekte_Angebote
Foerderverein
Fotogalerie
Kontakt
Ferientermine

Jobs


Presse

Schuljahresarbeitsplan

Schuljahreskalender

Speiseplan

Tagebuch

Termine


Tagebuch
 

Konzert auf dem Brocken mit Rolf Zuckowski


Am 20.08.2017 standen unsere Schüler mit Rolf Zuckowski gemeinsam auf der Bühne. Es war ein wirklich tolles Erlebnis auf dem Brocken. Danke!!!



 

 

 

 

 

Bewegende Momente auf dem höchsten Punkt der Jubiläumstour

Bild könnte enthalten: 1 Person, HimmelMit der Harzer Schmalspurbahn (Danke!) fuhren unsere Mitwirkenden am 20. August auf den Brocken: Die "Elbkinder Magdeburg", der Chor der Freien Grundschule Wernigerode, Familie Zeidler&Friends sowie die entzückende kleine Maja. Sie beschenkten uns und die 200 Gäste im voll besetzten Goethesaal des Brockenhotels mit Musikmomenten der ganz besonderen Art. Hier erste Eindrücke von diesem Konzert, das dank der Zusammenarbeit mit Achim Frey und seinem Verein "Blaue Herzen für Kinderfreundlichkeit" und dem Brockenwirt Daniel Steinhoff möglich wurde.
Euer Rolf

 

 

Der kleine hässliche Vogel


Präsentiert durch die Stadt Wernigerode und den Förderverein Kammerorchester Wernigerode e.V.


Konzert für kleine Menschen ab 3 Jahre
nach dem Kinderbuch von Werner Heiduczek,
Musik von Horst Berner (Klavierfassung) und
Ulrich Schwinn (Orchesterfassung)


Sonntag, 27. August, 16.00 Uhr
Fürstlicher Marstall Wernigerode


Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode & SchülerInnen der Freien Grundschule Wernigerode
Musikalische Leitung: MD Christian Fitzner
Regie: Simone Drebenstedt & Konstanze Richter
Kostüme: Heidi Jentsch Sprecherin: Lysann Weber


»So einen schönen Vogel
hab ich ja noch nie gehört!
Was muss das für ein
schöner Vogel sein,
wenn der so schön singt.
Nein, so ein schöner Vogel.«

 

»Es war einmal ein kleiner Vogel. Er war hässlich. Noch hässlicher als schmutziger Schnee. Er saß allein auf seinem Baum. Der Baum war uralt und hatte keine Blätter mehr. In den grünen Baumkronen saßen die anderen Vögel. Und wenn der kleine Vogel zu ihnen wollte, da gab es großes Geschrei. Er war wirklich ein hässlicher Vogel.«
So beginnt die Geschichte des kleinen Vogels, mit dem wegen seines Aussehens niemand etwas zu tun haben wollte. Dabei konnte der kleine Vogel so wunderschön singen.

Doch der kleine Vogel sang nur des nachts sein Lied, wenn alle anderen schlafen und nur der Mond ihn hören konnte. So kam es, dass die Sonne seinen Gesang nie zu Gehör bekam, was sie sehr traurig machte, denn der Mond schwärmte ihr jeden Tag vor, was für einen schönen Vogel er doch gehört hatte. Die Sonne verliert ihren Glanz vor lauter Traurigkeit und hört auf zu scheinen. Und weil es so nicht weitergehen kann, ruft der Habicht alle Vögel zusammen, denn der kleine Vogel mit der schönen Stimme muss gefunden werden - sonst ist alles verloren.
Eine berührende Geschichte über das Anderssein, dargestellt von SchülerInnen der Freien Grundschule Wernigerode.


Basketball-Landesmeister in Sachsen-Anhalt 2017

Herzlichen Glückwunsch!

Die Freie Grundschule Wernigerode ist Landesmeister 2017 im Basketball geworden.

Am Ende eines unterhaltsamen Schulliga-Turniers wurde die Freie Grundschule Wernigerode 2017 Landessieger Sachsen-Anhalts. Das von den Bodfeld Baskets Oberharz betreute Team gewann alle vier Turnierspiele und holt damit gleich bei seiner Premiere den Titel.

Ergebnisse Schulliga Champions Cup W L

1. Platz Freie Grundschule Wernigerode 4 0
2. Platz Lessing -/ Wittekind Grundschulen Halle 2 2
3. Platz Grundschule A. H. Francke Wernigerode 2 2
4. Platz Kochstedt Kings Dessau 2 2
5. Platz Akazien Bulls Dessau 0 4

ESP

 

Wir sind ausgezeichnet! Der Europäische SchulmusikPreis 2017
Nach dem ECHO-Klassik 2015 wurden wir oft gefragt, was nun noch zu erreichen wäre.
Geantwortet haben wir, dass unser Augenmerk auf weiterer kontinuierlicher Arbeit auf hohem Niveau liegen wird und wir uns nicht auf dem einmaligen Erfolg ausruhen wollen. Wir wollen uns weiterhin messen lassen.
Als wir im Frühjahr 2017 den Brief mit der überraschenden Nachricht lasen, wussten wir wieder einmal, dass es sich lohnt, Theorie und Praxis schlüssig zu verknüpfen, Schülern die Möglichkeit zu geben, sich selbständig zu entfalten und somit ihre Motivation, Eigentätigkeit, Eigenverantwortung und Teamfähigkeit zu stärken. Das werden wir auch in Zukunft tun.
Der Europäische SchulmusikPreis gibt uns dafür viel Schwung und macht uns stolz! Von dem mit 4.000,-€ dotierten Preis schafften wir uns u.a. unseren neuen musikalischen Schaukelstuhl „Chillie“ an.


ESP_Preistraeger


Projektbeschreibung:
Das Projekt „(Um)wege zur Musiktheorie“ unter der Leitung von Simone Drebenstedt dokumentiert verschiedene Möglichkeiten zur schülerzentrierten Vermittlung von Musiktheorie. Am Beispiel eines Kanons wurde das grundlegende Verständnis für Melodie und Rhythmus handlungsorientiert vertieft und durch problemorientierte Didaktik die Sinneskompetenz der Schüler erweitert.
Die Arbeitsschritte umfassten sowohl die Erarbeitung des Melodiespiels auf Boomwhackers nach Gehör, die Anwendung der „Blatt-Strich-Notation“ zur Visualisierung von Melodie und Rhythmus und die Entwicklung eines eigenen “Boom-Notations-Tools“, als auch das Bauen eigener Klangröhren mit Boomwhacker-Farbmarkierungen zum nachhaltigen Verstehen von Tonhöhen sowie die schlussendliche Umsetzung des Kanons u.a. im Streicherklassenunterricht.
Jurybegründung:
Das Projekt „(Um)wege zur Musiktheorie an der Freien Grundschule Wernigerode besticht durch eine gute und schlüssige Verknüpfung von Musiktheorie und Musikpraxis, die den Kindern ein eigenständiges Arbeiten ermöglicht. Die Lehrerin Simone Drebenstedt vermag es alle SchülerInnen in den Arbeitsprozess mit einzubeziehen und deren Motivation, Eigentätigkeit, Eigenverantwortung und Teamfähigkeit zu stärken.
Besonders hervorzuheben ist der hörend geleitete Instrumentenbau, der die Jury überzeugt und beeindruckt hat.
Ein gut durchdachtes, kindgerechtes und auf andere Klassen/Schulen übertragbares Konzept.


ESP

Stolze Preisträger und Laudator Prof. Georg Biegholdt am 7. April 2017 in Frankfurt am Main


Alle Preisträger 2017 und die Jurymitglieder

01.06.2017

Freie Grundschule beim Harzer Firmenlauf

Pädagogen lösen Versprechen ein
Alles fing mit einem kleinen Foto in der Volksstimme an: Als Herr Scherbaum im Jahr 2016 als Zuschauer ganz privat beim Firmenlauf die Staffel der Villa Sonnenschein mit anfeuerte, stand plötzlich Redaktionsleiterin Regina Urbat mit der Kamera vor ihm und bat ihn um ein Statement. Völlig überrascht und von dem Event ohnehin begeistert, antwortete er, dass wir im nächsten Jahr auch dabei sind.
In den Tagen danach fanden sich auch mögliche Läufer aus dem Pädagogen-Team und aus der spontanen Willensbekundung wurde Wirklichkeit. Reno Scherbaum, Kai Gerhardt, Josephin Kraus (bekannter als Frau Stark) und Arne Peters bildeten das Quartett.

Erstes gemeinsames Training im Bürgerpark

Ab dem neuen Jahr 2017 begann dann die Staffel mit dem Training. Erst ganz individuell, später dann gemeinsam. Es gab einige Proberunden im Wernigeröder Bürgerpark, drei Einheiten Astronautentraining in der neuen Pysiotherapiepraxis von Britta Fuchs und sogar eine Runde im Londoner Hyde-Park.

Astronautentraining im Space Jam und im Gym bei Physiotherapeutin Britta Fuchs
 
Hyde-Park London  

Am 31.06.2017, gleich nach einem sehr schönen Gemeinschaftskonzert mit dem Landesgymnasium für Musik, war es dann soweit. Pünktlich 18.30 Uhr ertönte im Beisein von über 1200 Läufern, vielen Zuschauern - darunter Angehörige der Läufer - einigen Eltern, Großeltern und Schülern der Startschuss und es ging in die 4 x 2,2 km-Staffel.

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf Tolle Zuschauer und Sportler

Wir sind mit einer Nettogesamtzeit von 43:00 min und Dank unseres Laufstars Arne Peters einer Einzeldurchschnittszeit von 10:45 min äußerst zufrieden! Eins steht jetzt schon fest: Wir sind 2018 wieder dabei!

22.04.2016

Sponsorenlauf 2016 - 374 Kilometer für die Zukunft


Ein schöneres Geburtstagsgeschenk zum 10jährigen Jubiläum des Schulfördervereins der Freien Grundschule Wernigerode hätte es nicht geben können, meinten Jörgen Dietrich als bisheriger und Immo Kramer als neuer Vorstandsvorsitzender im Rahmen unseres 3. Sponsorenlaufes.
Der Ehrgeiz der vielen Schüler, zum Teil Vorschulkinder, ehemaliger Schüler und der Eltern war sehr hoch, auch wenn es nicht um Wettbewerb ging. Für unsere Schule war jede Runde und jeder Cent von Bedeutung. Im Vordergrund stand, dass sich alle gemeinsam für eine gute, diesmal eigene Sache anstrengen.
Dass sich an einem Nachmittag bei bester Stimmung 1872 Runden summierten, davon je einmal 100 (Lennox Liepelt), 101 (Paul Wiecker) und sogar 105 (Luka Dietrich), und somit insgesamt 12.348,16 € zusammen kommen, hätte niemand prognostizieren können. Das Geld soll unterstützend für die technisch-akustische Ausstattung des künftigen Musikbereiches im dritten, bisher noch unsanierten Geschoss unseres Domizils im Wernigeröder Wohngebiet Harzblick verwendet werden.
Großer Dank gilt allen, die für den Erfolg dieser Veranstaltung verantwortlich zeichnen, seien es die Sportler mit ihren großzügigen Sponsoren oder die Eltern, die alle mit Kaffee und Kuchen, Erfrischungsgetränken, Grillwürstchen versorgten oder beim Zählen, Abrechnen, Bescheinigen, Auf- und Abbauen halfen.

 
Sie laufen und laufen…     Unterstützung durch Sportlehrer
Kai Gerhardt

19.09.2015

Erfolg beim Wernigeröder Literaturwettbewerb:


Wir gratulieren unseren Ehemaligen Schülern Luca Litzbarski, Liva Fuchs und Antonius Richter von ganzem Herzen!

 

03.07.2015

gemaltes_Logo

Danke!

Liebe Sabine, Lieber Falko,

wir bedanken uns für eure Entschlossenheit als Eltern der ersten Stunde, für elf Jahre Vertrauen und gegenseitigen Respekt, für elf Jahre stille, unermüdliche und tatkräftige Unterstützung, für elf Jahre „Wir Schmidtis sind überall!“ und „…ist doch kein Problem!“
Vor allem aber danken wir euch dafür, dass wir eure Kinder Fanny, Fynn und Leni kennen lernen und sie ein Stück ihres Weges begleiten durften!

Wernigerode, 03.07.2015

Euer Team der Freien Grundschule Wernigerode

 
2004 - Beim Flexen der ersten Schultische   2004 - Leni war auch schon dabei
     
 
2006 – „Postmann“ Schmidt    2015 – Die Schmidtis sind überall!

 

07.11.2014

1. Kinderfußballtag in der
Freien Grundschule Wernigerode

Am 07.11.2014 konnten 39 Kinder unserer Freien Grundschule (1. – 4. Kl.) einen sensationellen Tag unter dem Motto: „ Kinderfußball – Trainieren mit Spiel, Spaß und Action“ erleben. Initiator war die Firma „FutureSport“ aus Stuttgart, die dieses Fußballprojekt seit 2008 bundesweit anbietet und Herrn Andre Schröder (MDL Sachsen-Anhalt) als Schirmherren gewinnen konnte. Dirk Bormann, ein B-Lizenz-Trainer der „Fußballschule–Weddel-Adler“ aus Niedersachsen, führte dieses Training professionell und innovativ durch und begeisterte somit alle Kinder bis auf das Äußerste.

Kinderfussballtag


Im Vordergrund standen Koordinations- und Technikschulung mit jeder Menge Spaß und Tollerei. Toller Nebeneffekt war die Stärkung des Miteinanders, die eine solche Mannschaftssportart immer mit sich bringt. Zum Schluss bekamen alle Kinder eine Goldmedaille und bedankten sich bei ihrem Trainer mit einem Riesenapplaus. Vielen Dank auch an all diejenigen, die diesen fantastischen Tag für unsere Kinder ermöglichten!

Kai Gerhardt
Dipl.-Sportlehrer


02.05.2014

Neues FGS WR-Musical „Bastian und die Wölfe“
hat am 21. Mai 2014 Premiere!

Schon seit September 2013 tönt es und werkelt man an der Einstudierung und den Vorbereitungen des Kindermusicals „Bastian und die Wölfe“ im Rahmen der ersten Familienmusicaltage in Wernigerode.

Hierbei arbeiten Kinder, Eltern, Großeltern, Pädagogen unter Leitung der Freien Grundschule Wernigerode in Kooperation mit der Kita Villa Sonnenschein, der Grundschule August Hermann Francke, junge Sänger und Sängerinnen der Musikschule Schicker, ein professioneller Komponist, Texter, Musiker, Theater- und Tanzpädagogen sowie Techniker mit Unterstützung regional ansässiger Firmen und nicht zuletzt mit Unterstützung der Stadt Wernigerode zusammen.

Die Musical-Kinder lernen fleißig die eigens komponierten Lieder, die Dialoge und Tänze, studieren Szenen ein und fügen seit Monaten die aktionsreichen und fesselnden Bilder mehr und mehr zu einem pädagogisch wertvollen und faszinierenden Stück zusammen.

Das Musical „Bastian und die Wölfe“ erzählt die Geschichte von einem Jungen, der versucht Freunde zu finden. Bastian ist ein Außenseiter. Er trifft auf verschiedene Tiergruppen - da sind die Frösche in ihrem quakenden Element, die Igel, die am liebsten Schabernack treiben, sich abereinigeln, wenn ihnen jemand zu nahe kommt, die Schweine, die laut und grunzend nurihren Spaß suchen, die Schafe, die sanft sind, aber von der Welt nichts wissen wollen. Alle grenzen Bastian auf ihre eigene Art aus.
Nur Anja, ein Mädchen aus der Schafsgruppe, nähert sich ihm an und macht ihm Mut. Doch schon der nächste Versuch, auf andere zuzugehen, scheitert wieder. Bastian bleibt allein, bis er auf die Wölfe trifft, die ihn zuerst
verlachen.
Doch der Anführer Wolfgang nimmt ihn in das Rudel auf. Schnell fühlt sich Bastian in der Gruppe geborgen und zunehmend stark. Als er jedoch in einer Mutprobe ein Schaf holen soll, gerät er in Konflikt. Gemeinsam mit Anja gelingt es Bastian die Tiergruppen zu vereinen und sich erfolgreich gegen die hinterhältige und gemeine Wolfsmeute zur Wehr zu setzen.

Die Akteure freuen sich auf ein bunt gemischtes und interessiertes Publikum aus älteren Kindergartengruppen, Grundschulen, jüngeren Schülern aus Förderzentren und viele Familien.

Der Anmeldeschluss für Schulen und Kitas wird noch bis 09. Mai 2914 verlängert.

Die Tageskasse ist jeweils ab 1 Stunde vor Aufführungsbeginn geöffnet.

Reno Scherbaum Regina Hartwig
Schulleiter
Musical-Gesamtleitung

15.11.2013

Aktion Weihnachten im Schukarton

Unikate gehen auf Reisen

Viele bunte Päckchen haben die Schüler der Freien Grundschule Wernigerode für die Hilfsaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gepackt. Die Kinder halfen fleißig mit, Geschenke zu packen, die Kindern aus armen Familien in Osteuropa an Weihnachten viel Freude bereiten werden.

Bereits zum zweiten Mal unterstützt die Freie Grundschule Wernigerode diese Hilfsaktion. Vor einigen Wochen wurden alle Schüler über die Aktion des christlichen Werks “Geschenke der Hoffnung“ informiert. Wer möchte, bringt sich ein. Während der Grundschulzeit wollen Pädagogen und Elternvertretung ihre Schüler bzw. Kinder auch zu verantwortungsbewussten Menschen erziehen und freuen sich deshalb über jeden, der bei der Aktion mitmacht. Neben kleinen Plüschtieren, Federtaschen und Schulheften stecken Zahnbürsten und Zahnpasta sowie Mützen, Handschuhe und Schals in den liebevoll gestalteten Kartons. Kinder, Eltern und die Pädagogen sind von der Aktion gleichermaßen begeistert.  
Abschließend wurden die Pakete an Ulrike Pätznik von der gleichnamigen Physiotherapie durch die Vorsitzende der Schulelternvertretung Frau Baudis übergeben. Gegenwärtig gehen die Unikate mit LKW`s auf große Reise nach Osteuropa – mit dem Ziel, Kindern eine Freude zu machen mit einem Schuhkarton voller Geschenke.

Katja Baudis
Vorsitzende der FGS-Elternvertretung

 

Schüler der Freien Grundschule Wernigerode mit ihren liebevoll gepackten Päckchen für Kinder in Osteuropa


16.10.2013

Freie Grundschule "Haus der kleinen Forscher"

"Kommst du mit, die Zeit entdecken?"

… war das diesjährige Thema der diesjährigen Forschertage der Freien Grundschule Wernigerode und des Hortes.

Voller Neugier und Vorfreude konnten die Kinder aus den insgesamt fünfzehn verschiedenen Workshopsangeboten frei wählen und ihren Zeitplan mit einem eigenen Forscherpass gestalten.

Über drei Tage wurden dann Schule und der Hort zur „Forscherwerkstatt“ in der die Kinder sich voller Tatendrang und Entdeckergeist in die vielen Phänomene zum Thema Zeit vertiefen konnten. Wann haben Kinder schon mal Gelegenheit, sich mit der Urknall-Theorie, dem Innenleben einer Kirchturmuhr oder der eigenen Reaktionsgeschwindigkeit zu befassen? Hilfe bekamen sie dabei von Experten, wie dem Uhrmachermeister Wilfried Blume., den Pädagogen und vielen Eltern der seit 2004 bestehenden Einrichtung. Hierfür bedanken sich Schulleiter Reno Scherbaum und Hortleiterin Monika Heinemann ausdrücklich.

Zum Abschluss präsentierten die „kleinen Forscher“ mit Stolz und mit großer Begeisterung die Ergebnisse vor ihren „Kollegen“, Pädagogen,  interessierten Eltern und Großeltern.

Anwesend war auch Frau Wegner von der IHK Bildungsakademie Magdeburg, Stiftung Haus der kleinen Forscher, um der Einrichtung zum zweiten Mal die Auszeichnung zum „Haus der kleinen Forscher“ überreichen.

Diese erhalten Einrichtungen nur, wenn nachgewiesen werden kann, dass das Entdecken und Forschen naturwissenschaftlicher und technischer Phänomene sowie „erlaubtes Ausprobieren“ im Bezug auf die kindliche Lebenswelt zum festen Bestandteil pädagogischen Alltages gehören.

Monika Heinemann
Hortleiterin

 

Sonnenuhrenmanufaktur

"Gehen diese Uhren genau?"

Sanduhrenwekrstatt

Räder, Federn, Hämmerchen....

beim Uhrmacher Blume

 


29.07.2013

Doppelter Landesmeister vom Soccer-Bundesfinale zurück!

Als die 3 Mannschaften der Freien Grundschule Wernigerode sich bei der Landesqualifikation der Sparkassen Soccertour in Sangerhausen zwei Landesmeistertitel und den 3. Platz sicherten, waren den jungen Spielern in der Altersklasse 6-10, den fußballbegeisterten Eltern und Pädagogen der privaten Bildungseinrichtung die Freude und die Spannung ins Gesicht geschrieben.
Mit großen Erwartungen ging es dann Mitte Juli zum Bundesfinale nach Prora auf Rügen. Die Jungen kämpften sich unter Wahrung der Fair-Play-Regeln, welche ein Schwerpunktthema der Deutschen-Soccer-Liga sind, durch ein großartiges Turnier und mussten sich gegen weitere 42 qualifizierte Teams behaupten. Das Top-Team der Freien Grundschule, die „Black Panthers“ mit Roald Olbrich, Lennox Liepelt und Alexander Mock verpasste nur äußerst knapp um einen Punkt das Viertelfinale und erreichte einen tollen 9. Platz auf Bundesebene.
Anschließend sammelten alle Fußballer weitere Fair-Play-Punkte in den vielseitigen Workshops am Rande des Bundesfinales z.B. beim Fußball Freestyle (siehe Bild), Sambo, DFB-Fußballabzeichen oder Speedcheck und füllten nach und nach ihre Teilnahmenachweise bei bestem Sommerwetter. Natürlich kamen das Relaxen am Strand und das Baden in der wunderbar abkühlenden Ostsee auch nicht zu kurz. Bleibt noch allen Unterstützern, insbesondere der FIT-Ausbildungs-Akadamie gGmbH, dem Schulförderverein, dem Teutloff-Sozialwerk, der Sparkassenfiliale Harzblick, Herrn Gerhardt als Trainer und Herrn Scherbaum als Schulleiter der fußballbegeisterten Kinder der Freien Grundschule Wernigerode sowie den mitgereisten Eltern zu danken und zu hoffen, dass die jungen Kicker es im nächsten Jahr wieder so weit schaffen!

 

Philipp Neubauer, Dennis Wohl,Neo Joel Sebastian, Fritz Schlawa, Momo Grimmecke, Fritz Buchholz,Alexander Mock, Lennox Liepelt,Hoang Nguyen und Roald Olbrich (v.l., es fehlt Luca Litzbarski)neben dem Sparkassenmaskottchen im Rahmen der großen Siegerehrung.


       

Beim Fußball Freestyle – der spektakulären Fußballschule – hier mit Luca Litzbarski (3.v.l.)

 


05.07.2013
  Danke, Herr Mischler!

   

Lieber Enrico,

wir möchten dir für deine engagierte Unterstützung unserer Schule und des Hortes als

Vorstandsvorsitzender unseres Schulfördervereines
2008 - 2013

ganz herzlich danken!

Du hast es auf deine ganz eigene Weise immer wieder verstanden, vor allem unsere Schuleltern und –großeltern sowie ansässige Firmen zur aktiven Mitarbeit bei Sponsorenveranstaltungen erfolgreich zu motivieren. So konnten wir für unsere Schüler das tolle Klettergerüst und die für den Chor so wichtigen Chorstufen anschaffen.

Deine Mitwirkung bei vielen Schulprojekten und –veranstaltungen, egal ob als Schauspieler und Kulissenmann im Musical oder als Grillmeister, wird uns immer in besonderer Erinnerung bleiben und es würde uns gefallen, wenn du uns hier noch eine Weile unterstützt.

Die preisgekrönte Realisierung des Schulhofprojektes unter deiner Führung und durch dein eigenes tatkräftiges Anpacken war ein ganz großer Meilenstein in der Entwicklung der Freien Grundschule Wernigerode. Wir werden unser schönes Schulgelände weiter in Ehren halten und die folgenden Schülergenerationen in die Pflicht nehmen, damit das erhalten bleibt, was hier mit hohem Sachverstand geschaffen wurde.

Wir freuen uns darüber, dass du uns als Mitlied im Fördervereinsvorstand erhalten bleibst, dich weiter um die Schulkleidung kümmerst und mit deinen Erfahrungen zum Wohle der Entwicklung unserer Schule und des Hortes zur Verfügung stehst!

Im Namen der Schüler, Eltern und des Teams der Freien Grundschule Wernigerode

Reno Scherbaum
Schulleiter

 


 

03.07.2013

Die Kinder und Pädagogen des Hortes der Freien Grundschule Wernigerode bedanken sich bei „life is my future“

Unser großes Dankeschön für eine Spende in Höhe von 500,-€ geht an den Förderverein „life is my future“, dessen ehemaligen Vorsitzenden Maik König und Daniel Kisser vom Jugendamt des Landkreises Harz als Tippgeber.

Unsere pädagogische Arbeit mit vielfältigen Angeboten wie z.B. Entdecken & Forschen, Sport und Spiel, Kochen und Backen als Ergänzung zum Unterricht, aber auch die lokalen und regionalen Kooperationen im präventiven Bereich überzeugten die Jury, uns zu unterstützen. Wir sind der Meinung, dass eine pädagogisch fundierte Freizeitgestaltung vor und nach dem Unterricht, aber auch in den Schulferien die beste präventive Arbeit ist. Auf dem Preis wollen wir uns jedoch nicht ausruhen, sondern sehen ihn als Ansporn, unser pädagogisches Konzept gemeinsam mit unseren engagierten Eltern weiter zu entwickeln und umzusetzen.

Natürlich war die Freude über den Preis auch bei unseren Hortkindern riesig! Gemeinsam mit ihnen überlegten wir die Verwendung des Geldes, denn demokratisches Denken und Handeln wird bei uns groß geschrieben.
Die Kinder trugen dann individuell ihre Gedanken und Ideen in einer Liste zusammen.

Spende

Die Entscheidung fiel auf diverse Forschermaterialien, einen kleinen Billardtisch, Sandspielzeug und Gesellschaftsspiele, die inzwischen angeliefert und schon von den Kindern erprobt wurden.

Vielen Dank!

Monika Heinemann
Hortleiterin


01.07.2013

Freie Grundschule beendet Projekt „Fair bringt mehr“
Verkehrsminister Thomas Webel
eröffnet Stadtrallye durch Magdeburg

Das Bundesland Sachsen-Anhalt, dessen Geschichte, Gewässer, Landschaften, Verkehrsanbindungen, Industrie, berühmte Persönlichkeiten und vieles mehr standen gerade im Mittelpunkt des Sachunterrichts in der 4. Klasse der Freien Grundschule Wernigerode. Den Höhepunkt bildete eine Stadtrallye durch die Landeshauptstadt Magdeburg, die im Rahmen des Projektes „Fair bringt mehr“ durchgeführt wurde. Eine Persönlichkeit aus Sachsen-Anhalt gab sogar den Startschuss: Thomas Webel, Landesminister für Landesentwicklung und Verkehr.

Magdeburg/ Wernigerode. Schon im Zug fieberten die Viertklässler aufgeregt ihrer Entdeckungstour durch die Landeshauptstadt entgegen. Mit einem berühmten Empfang direkt am Bahnhof hatten sie aber nicht gerechnet. Verkehrsminister Thomas Webel begrüßte jedes Kind persönlich, was der Atmosphäre gleich einen ungezwungenen Charakter verlieh. Locker plauderten die Schüler mit ihm über seinen „Ministerjob“ und beantworteten ihm auch geduldig seine vielen Fragen zu ihren Kenntnissen über Magdeburg und unser Bundesland. Nachdem er die Schüler mit Schlüsselband und Kugelschreiber für ihre Stadtrallye ausgestattet hatte, fiel der „Startschuss“.


Erinnerungsfoto mit Verkehrsminister Thomas Webel


Fünf Gruppen, immer in Begleitung eines Erwachsenen, machten sich auf den Weg, um einige Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Anhand des Stadtplans galt es, das Kloster Unser Lieben Frauen, den Dom, den Alten Markt, die Neue Strombrücke und das Hundertwasserhaus aufzusuchen, sich vor Ort über die Sehenswürdigkeiten zu informieren und entsprechende Fragen zu beantworten, aus denen sich am Ende ein Lösungswort ergab. Alle Schülerinnen und Schüler nahmen ihre Aufgabe sehr ernst: Sie diskutierten über den richtigen Weg, unternahmen an den Sehenswürdigkeiten die verschiedensten Versuche, ihre Antworten auf die Fragen zu bekommen und waren sich am Ende immer einig. So kamen alle Gruppen, zwar müde von dem weiten Fußmarsch, aber hellauf begeistert und überpünktlich am verabredeten Ziel an. Sie präsentierten dort das richtige Lösungswort und nahmen stolz ihr Rallye-Diplom und eine kleine Überraschung entgegen, bevor sie dann zum nächsten Abenteuer aufbrachen: Ein Stündchen Shoppen im Alleecenter.
„Miteinander“ anstatt „Gegeneinander“ in einem respektvollen und fairen Umgang – das ist die Herausforderung, der sich die  Schüler, Eltern und Pädagogen der Freien Grundschule Wernigerode täglich stellen. Mit ihrer Beteiligung an dem Projekt „Fair bringt mehr“          (wir berichteten) wollten sie ihrem unermüdlichen, sozialen Handeln für eine stabile Schulgemeinschaft, wieder einige Höhepunkte verleihen. Das Projekt wurde von einer Studentin der Hochschule Magdeburg-Stendal unterstützt und wissenschaftlich begleitet.

Das Projekt bestand aus mehreren altersangemessenen, vorwiegend erlebnispädagogischen  Teilprojekten. Die erste und zweite Klasse tummelte sich auf  einer Schnitzeljagd im Nationalpark Harz, die 3. Klasse war auf „Klettertour“ in der Stadtfeld-Turnhalle und die
4. Klasse erlebte eine unvergessliche Stadtrallye durch Magdeburg.
Das Projekt versprach Perspektivenwechsel, Empathie und Kommunikation, Spannung und Abenteuer, von anderen Erfahrungen zu lernen, unvorhergesehene Situationen zu meistern und die Reise zum respektvollen Umgang mit sich und anderen. Nun ist das Projekt beendet und die Schüler, Eltern und Pädagogen der Freien Grundschule Wernigerode können das nur bestätigen. „Miteinander“ statt „Gegeneinander“ wird es dort auch weiter gehen…


„Welcher Weg ist jetzt der richtige?“ – Es ist gar nicht so einfach, sich auf dem Stadtplan einer Großstadt zu orientieren. 


Yvonne Hoefert

 

20.06.2013

Hauptpreis beim bundesweiten Wettbewerb „Musik gewinnt!“ in Köln abgeholt – ein Reisebericht

Die Freie Grundschule Wernigerode gehört in diesem Jahr zu den Bundespreisträgern des Wettbewerbs „Musik gewinnt!“. Als Frau Drebenstedt und Herr Scherbaum, mitten im großen Sendesaal des WDR in Köln sitzend, langsam begriffen, was diese Worte bedeuten, bekam einer der beiden kalte Hände und die des anderen begannen leicht zu zittern. Aus der monatelangen Hoffnung nach der Nominierung wurde nun langsam Gewissheit.

Zuvor durften die beiden mit den anderen Preisträgern nach einer entspannten Anfahrt aus Wernigerode eine interessante Führung durch das Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks genießen und erfahren, was den Fernsehzuschauern und Radiohörern normalerweise verborgen bleibt.

Im TV-Studio der „Service Zeit“              

…und bei „Frank Plasberg“

Tolles Gerät: ein Teleprompter                 Andere Abteilung: Hörspielstudio

Die anschließende Preisverleihung wurde musikalisch von der achtköpfigen Cello Combo der Rheinischen Musikschule Köln und dem Musikensemble der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Duisburg gestaltet.

Unter großem Applaus erfolgte die Übergabe der Urkunden und Prämien durch die Jurymitglieder Herrn Prof. Karl Karst (WDR 3 und INITIATIVE HÖREN), Dr. Peter Hanser-Strecker (Strecker-Stiftung), Georg Kindt (VDS), Christian Höppner (Deutscher Musikrat) und Barbara Overbeck (WDR 3 und Moderatorin der Veranstaltung).

Anschließend trafen sich die Preisträger mit den Juroren im altehrwürdigen Eingangsportal des Senders zum gemeinsamen Foto.
Gewinner

Prof. Karl Karst, Reno Scherbaum, Simone Drebenstedt (v.l.n.r.)

Der folgende Empfang gab dann allen Gelegenheit, die ehrenvolle Überraschung „sacken zu lassen“.

Natürlich ließen sich die beiden Pädagogen der Freien Grundschule einen Rundgang durch das lebendig schöne Köln nicht nehmen.

Die Pädagogen der Freien Grundschule Wernigerode danken ihren Schülern für ihren Fleiß und Ehrgeiz sowie allen Eltern, Freunden, Förderern für ihr hohes Engagement!

Bleibt nur noch anzumerken, dass die rührigen Mitarbeiter der Freien Grundschule Wernigerode nicht vorhaben, sich auf diesem Preis auszuruhen. Er ist für alle ein Ansporn, sich weiter sehr motiviert für ein reges kulturelles Leben in Wernigerode und der Region Harz einzusetzen.

Reno Scherbaum
Schulleiter


P R E S S E M I T T E I L U N G
13 aus 31! – Bekanntgabe der Nominierungen des 4. bundesweiten Wettbewerbs

Die Nominierungen des diesjährigen Wettbewerbs


– Musikalisches Leben an stehen fest.

Der Wettbewerb wird nunmehr zum vierten Mal vom Verband Deutscher Schulmusiker (VDS) in Zusammenarbeit mit der Strecker-Stiftung, dem Kulturradio WDR 3, der INITIATIVE HÖREN und dem Deutschen Musikrat durchgeführt. 31 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich beworben. Mit insgesamt 13  Nominierungen würdigt die Jury das hohe Niveau der diesjährigen Bewerbungen, das sich auch insgesamt über  die letzten Wettbewerbsdurchgänge hinweg stetig qualitativ weiterentwickelt hat. Vor allem die gelungene  Verflechtungen des regulären Musikunterrichts mit Projektarbeiten innerhalb und außerhalb der Schule sowie mit  Bildungspartnern wie Musikschulen, Orchestern und Theatern lassen eine erfreuliche Steigerung der  musikalischen Aktivitäten an deutschen Schulen erkennen, die allerdings keinen Ausgleich für weggefallenen  Musikunterricht darstellen. 
Dazu der Juryvorsitzende Prof. Karl Karst (WDR 3): „Projekte, die nur als Ersatz für den ansonsten fehlenden  Musikunterricht eingesetzt werden, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Es geht um zusätzliche Leistungen.“ 
Die Jury, bestehend aus Dr. Ingrid Allwardt für die Strecker-Stiftung, Christian Höppner (Deutscher Musikrat),  Prof. Karl Karst (WDR3 und INITIATIVE HÖREN), Barbara Overbeck (WDR3), Dr. Walter Lindenbaum und Georg  Kindt (VDS), vergibt unter den 13 preisnominierten Schulen acht Hauptpreise, dotiert mit je 1.500 € sowie fünf  Förderpreise von je 300 €. Die Haupt- bzw. Förderpreisträger werden bei der öffentlichen Preisübergabe am 15.  Juni 2013 bekannt gegeben. Nominiert sind folgende Schulen (in alphabetischer Reihenfolge der Orte):  •

- Bad Tölz: Gabriel-von-Seidl-Gymnasium
•- Dortmund: Gesamtschule Gartenstadt
•- Duisburg: Städtische Gemeinschaftsgrundschule Sandstraße
•- Köln: Gemeinschaftsgrundschule Pfälzer Straße
•- Ludwigsburg: Goethe-Gymnasium
•- Mannheim: Moll-Gymnasium
•- Münster: Friedensschule (Bischöfliche Gesamtschule)
•- Nürnberg: Maria-Ward-Schulen
•- Oldenburg: Helene-Lange-Schule (Gesamtschule)
•- Weilheim: Gymnasium Weilheim
•- Wernigerode: Freie Grundschule Wernigerode
•- Wiesbaden: Diltheyschule (Gymnasium)
•- Wilhelmshaven: Hafenschule (Grundschule und Förderschule)


Die öffentliche Preisverleihung findet am Samstag, 15. Juni 2013 um 17 Uhr, im Großen Sendesaal des WDR  in Köln statt. Die Preisverleihung wird musikalisch gestaltet u.a. von der Gemeinschaftsgrundschule Sandstraße  Duisburg.
Der Eintritt zum Konzert ist frei – eine Kartenreservierung ist möglich unter info@musik-gewinnt.de.  Mainz, 26.03.2013  Kontakt: Verband Deutscher Schulmusiker e.V., Weihergarten 5, 55116 Mainz,  Tel: 06131 / 23 40 49; info@musik-gewinnt.de; www.musik-gewinnt.de 

 


01.02.2013

„Fair bringt mehr!“
Schulsozialarbeitsprojekt an der Freien Grundschule Wernigerode gestartet

Wir, die Schüler, Eltern und Pädagogen der Freien Grundschule Wernigerode stellen uns täglich den Herausforderungen respektvollen und fairen Umgangs und nennen ihn MITEINANDER.

Mit dem Projekt „Fair bringt mehr!“ wollen wir unserem unermüdlichen sozialen Tun für eine stabile Schulgemeinschaft wieder einmal einige Höhepunkte verleihen. Hierbei wir von einer Studentin der Hochschule Magdeburg-Stendal unterstützt und wissenschaftlich begleitet.

Bis zum Sommer 2013 sind wir an vorwiegend erlebnispädagogischen und mit Unterrichtsinhalten verknüpften Teilprojekten beteiligt und tummeln uns im Stadtgebiet von Wernigerode, im Nationalpark Harz, an Kletterwänden, in Sporthallen und in der Landeshauptstadt Magdeburg.

Wir versprechen uns vom Projekt „Fair bringt mehr“ Perspektivenwechsel, Empathie und Kommunikation, Spannung und Abenteuer, von anderen Erfahrungen zu lernen, unvorhergesehene Situationen und die Reise zum respektvollen Umgang mit uns selbst und anderen.

fair bringt mehr
Rallye im Harz City Bound in Magdeburg

Wir bedanken uns bei der Landesregierung Sachsen-Anhalts, bei der Stadtverwaltung Wernigerode, beim Deutschen Alpinverein Harz, beim Jugendwaldheim Drei Annen Hohne und nicht zuletzt bei der Hochschule Magdeburg-Stendal für die Unterstützung.

Reno Scherbaum
Schulleiter

 


05.08.2012

FIT-Kicker wacker geschlagen
und braungebrannt wieder im Harz

Die Kicker der Freien Grundschule Wernigerode sind nach einem grandiosen Bundesfinale wieder zurück! Sportlich fair und bei strahlendem Sonnenschein endete am Sonntag, den 5. August 2012, die Sparkassen Fairplay Soccer Tour 2012. Die 1500 Kinder, Jugendlichen und Gäste sahen in Prora auf der Insel Rügen einen spannenden Wettstreit um die Deutsche Streetsoccer Meisterschaft.

Um bis hierher zu kommen, mussten sich alle Mannschaften auf Landkreis- und dann auf Landesebene qualifizieren. Mit den insgesamt 171 Teams in 12 verschiedenen Altersklassen erfreute sich das Bundesfinale auch in diesem Jahr an einer hohen Resonanz, was mit einem neuen bundesweiten Teilnehmerrekord von über 13.300 unterstrichen wurde.

Das damit verbunden hohe spielerische Niveau bekamen auch die FIT-Kicker, die als eine der jüngsten Mannschaften am Start waren, zu spüren. Hoch motiviert und unermüdlich kämpften sie sich durch das Turnier. Mit tollen und unvergesslichen Eindrücken, vielen neuen Erfahrungen und Vertrauen in ihr eigenes Können im Gepäck wollen sie nun im nächsten Jahr wieder so weit kommen!

Unser besonderer Dank gilt den vielen Helfenden, insbesondere der Harzsparkasse, unserer Geschäftsleitung für die neue Spielkleidung und die Bereitstellung des Mannschaftsbusses und Herrn Fenner vom Teutloff-Sozialwerk für den so nötigen zweiten Bus! (R.S., Fotos privat)

Das Team! … und hier dann
alle
… kurz vor dem Turnier
Trainer Gerhardt beim Einschwören  3 gegen 3  Siegerehrung

 


30.06.2012

FIT-Kicker fahren zum Bundesfinale

Nachdem die Fußballer der Freien Grundschule Wernigerode unter ihrem Coach Kai Gerhardt einen grandiosen Sieg beim regionalen Sparkassen-Soccer-Cup in Halberstadt errangen, ging es gleich darauf am vergangenen Samstag nach Salzwedel zum landesweiten Qualifikationswettkampf für das Bundesfinale. Nur die Mannschaft des SV Eintracht Salzwedel schaffte es, die 4 Wernigeröder Kicker der Alterklasse bis 9 Jahre bei Punktgleichheit mit einer äußerst knappen Tordifferenz zum Vize-Landessieger zu schlagen. Dem Bundesfinale steht den munteren Jungs der Freien Grundschule Wernigerode nichts mehr im Wege. Roald Olbrich, Lennox Liepelt, Ole Schildt, Alex Mock, der Trainer Kai Gerhardt und Schulleiter Reno Scherbaum freuen sich mit der gesamten Schule auf ein tolles Bundesturnier im Rahmen des Fairplay Sparkassen-Soccer-Cups Anfang August in Prora/Binz auf der Insel Rügen (R.S./Fotos privat).

Tooor!!!
Der Coach bei der Arbeit
Alex, Ole, Lennox und Roald bei der Pokalübergabe

06.06.2012

Über 6.500,00 EUR für neue Chorstufen erklettert und erlaufen

Sponsorentag war ein voller Erfolg

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Schulförderverein der Freien Grundschule einen Sponsorentag. Vor vier Jahren schon liefen die Mädchen und Jungen unzählige Runden für ein neues Klettergerät. Damals kamen unglaubliche 12.500,- zusammen und somit konnte der Startschuss für die inzwischen ausgezeichnete Umgestaltung des bis dahin tristen Schulhofes in Eigenregie der Eltern, Kinder und Pädagogen gegeben werden.
In diesem Jahr, am 6. Juni, wurde nicht nur gelaufen, sondern auch geklettert. Diesmal für eine weitere große Anschaffung: Chorstufen. Innerhalb eines Schuljahres geben die Schülerinnen und Schüler viele Konzerte, auf denen sie mit ihrem musikalischen Können begeistern. Die Stufen sind bisher ausgeliehen oder provisorisch durch Turnbänke oder Stühle ersetzt  worden.
Mit Feuereifer suchten sich die Kinder ihre Sponsoren. Eltern, Großeltern und auch Geschäftsleute zeigten sich spendabel und sponserten pro gelaufener Runde oder gestapelter Kiste einen bestimmten Betrag. Die Kinder wuchsen über sich hinaus, als sie, angefeuert von ihren Sponsoren, statt der sonst üblichen 5 Runden sogar 10, 20 und mehr Runden um den Sportplatz flitzten. Der hartnäckigste Läufer wurde nach seiner 50. Runde vorsorglich aus dem Rennen geholt, was ihm gar nicht recht war.
Für die Kinder der 4. Klasse, die 2008 bereits am Sponsorenlauf teilnahmen, hieß es: Kisten stapeln. Für diese Aktion wurde eigens ein großer Kran ausgeliehen, durch den die Kinder entsprechend gesichert worden sind. Angeleitet durch den ausgebildeten Kletterguide und Outdoorspezialisten KaiGerhardt gingen sie ans Werk und stapelten Kiste für Kiste. Ein  Mädchen hatte es sogar auf 17 Kisten gebracht und genoss anschließend in luftiger Höhe sichtlich ihren Erfolg.
Rund um alle Aktionen herrschte auf dem Sportplatz eine tolle Atmosphäre. Bei Kaffee, Kuchen oder Gegrilltem kamen die Gäste ins Gespräch und wer die Freie Grundschule noch nicht kannte, staunte über die Vielseitigkeit, die er an diesem Tag kennenlernte.
Und wer hätte das gedacht: Am Ende haben die Kinder über 6.500,00 Euro erklettert und erlaufen. Mit dieser Summe hatte wohl niemand gerechnet. Der Schulförderverein ist bereits dabei, Chorstufen zu sichten und zu bestellen. So kann das nächste Konzert bald kommen, für das bezüglich der Chorstufen nun kein organisatorischer Aufwand mehr nötig sein wird.
Dafür ein herzliches Dankeschön allen Sponsoren und dem Schulförderverein für die tolle Organisation!


12.04.2012

Besondere Verbundenheit – Wir sammeln für das
Palliativteam der halleschen Uni-Kinderklinik

Es war schon ein ganz besonderer Tag, als wir in Begleitung von Anna und ihrer Mutter die hallesche Universitätsklinik betraten - unser Ziel war die Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin und hier insbesondere das Kinder-Palliativteam. Das Kinderpalliativteam „Clara“ wurde Ende 2006 gegründet und besteht mittlerweile aus drei Ärzten, zwei Schwestern und zwei psychosozialen Mitarbeiterinnen. Durch das Team wird die medizinische und soziale Betreuung der nicht heilbaren, vor allem onkologischen Patienten, die im häuslichen Umfeld erfolgt, abgesichert und verbessert. Alle kleinen Patienten aus dem südlichen Sachsen-Anhalt werden so bis zum Tod begleitet. Das Team trägt den Namen "Clara" und erinnert damit an das erste Kind, das palliativ betreut worden ist. Sie sollte in unsere Freie Grundschule Wernigerode eingeschult werden. Claras Schwester Anna war schon Schülerin bei uns. Seit dieser Zeit fühlen sich die Pädagogen der Familie und dem Mediziner- und Betreuungsteam um Prof. Dr. Kramm und Oberarzt Dr. Bernig sehr verbunden und organisierten immer wieder Spendenaktionen zur Unterstützung der Arbeit des Palliativteams. Eine erste Spende in Höhe von 800,- € wurde nun am 02. April 2012 ihrer Bestimmung übergeben. Davon soll eine Dekubitus-Matraze angeschafft werden (R.S).

Übergabe der Spende ;


tagebuchQuelle: www.gifex.de
Impressum